Hier ist die Webseite für

Dampf--freaks

Baureihe 99.64-71
(Sächsische VI K + Nachbau DRB + Reko-Lok DR)

Fotos und Soundaufnahmen der Baureihe(n) 99.64 und 99.67-71 - ehemalige sächsische VI K, originale Loks, Nachbau der DRB und rekonstruierte Lokomotiven der DR

Seite 1: Beschreibung und Fotos auf Bahnen in Sachsen

Die Tonaufnahmen der Baureihe 99.64-71 sind auf der 3.Seite - der "Sound"-Seite - zu hören.

Von der “sächsischen VI K” gibt es natürlich schon lange keine “originalen”, betriebsfähigen Lokomotiven mehr, allerdings überlebten doch tatsächlich 2 Varianten bis heute:
Die Reko-Lokomotiven 99 713, immer noch in Sachsen “Traditionslok” (schon lange beheimatet in Radebeul), auf unterschiedlichen Strecken hin und wieder im Sonderzugeinsatz, wo ich sie auch “einfangen” konnte, die 99 715, seit 2004 auf der Preßnitztalbahn in Jöhstadt betriebsfähig stationiert und manchmal wieder im “Planeinsatz”,
dann die 99 716 ein Nachbau der sächsischen VI K durch die Deutsche Reichsbahn in den 1920iger Jahren, auch zunächst nach Sachsen neu geliefert, später dann ab 1933 im Schwäbischen Ländle auf 750mm-Spur-Bahnen zur Unterstützung bzw. Ablösung der 99.63 und der originalen 99.64 im Einsatz gewesen. Zur Zeit der Deutschen Bundesbahn zählte auch immer noch die VI K in Varianten auf dem “Öchsle” zu den Stammloks, die 716 allerdings ... leider nicht. Immerhin waren baugleiche Schwesternlokomotiven hier jedoch jahrelang unterwegs und die 716 eben “relativ in der Nähe”, nämlich auf der sogenannten Zabergäubahn bei Lauffen/Heilbronn. Wie auch bei Lok 94 1292 und später der 1538 auf dem Thüringer Rennsteig oder Lok “HOYA” beim DEV in Bruchhausen-Vilsen hat(te) man hier auf dem schwäbischen “Öchsle” die in Deutschland recht seltene Gelegenheit, die passende Baureihe tatsächlich auf einer ihrer alten Stammstrecke regelmäßig im Museumsverkehr zu erleben, wo sie schon zu Planzeiten die Züge entlang schleppte.

Die akustische Schatzkammer unseres bestens bekannten Soundfreundes Manfred L. hat nun dafür gesorgt, dass auch sogar Soundaufnahmen der originalen Baureihe hier vorgestellt werden können:
Ein paar Loks dieser alten VI K waren dann auch unter anderem “echte” Stammloks vom Öchsle bei der DB, natürlich neben der Tssd, der 99.63. Nur eine einzige 750-mm-Spur Dampflok erhielt für ganz kurze Zeit sogar die “richtige” 099-Baureihen-Bezeichnung bei der DB - und das war auch noch eine alte Sächsin im Schwabenland: Die 099 651-2. Diese Nummer hatte natürlich überhaupt gar nichts mit dem späteren Blödsinn der DR ab 1992 zu tun, ihre Loknummern für die Bahnvereinigung und Übernahme des DB-Schemas von 1968 ebenfalls mit fiktiven 099-Nummern zu versehen. Die seltenen und letzten Soundaufnahmen der 99 651 stammen aus dem Jahr 1969. Das ist eine echte Rarität, stammen sie doch aus der ganz kurzen Zeit, wo die “099”-VI K tatsächlich so beschriftet(!) den Rest-Güterverkehr auf der Federseebahn erledigte, die nur kurze Zeit danach auch stillgelegt wurde.
Angesichts des frühen Zeitpunktes dieser Sound-Aufnahmen und der Rarität muss man natürlich zugestehen, dass diese Szenen leider nur in “mono”-Qualität vorliegen. Aber: Im Unterschied zu den moderneren, digital aufgenommen stereo-Szenen wurden damals im Planbetrieb die Loks fast immer anständig laut gefahren! Das lässt den Nachteil der fehlenden stereo-Technik allemal schnell vergessen. Nach dem Öffnen dieser akustischen Schatztruhe von Manfred L. kam auch noch weiteres außergewöhnliches zutage, das unbedingt hier auch noch zu hören sein muss: Führerstandsmitfahrten auf der 99 651 vor Güterzügen auf der Bottwartalbahn in wahrhaft unglaublich spektakulärer Fahrweise! Alles weitere dazu dann in der Sound-Tabelle auf der dritten Seite

Die folgende Kurzbeschreibung ist - wie üblich - aus:
H.Obermayer, “Taschenbuch Deutsche Schmalspur-Dampflokomotiven”.
Bekanntlich entstand diese Franckh-Buchreihe ja ab 1968/71, deshalb sind auch einige Angaben zum Einsatz der Lokomotiven natürlich nur “historische Informationen”. Und auch hier sei wieder auf die “einschlägige” Literatur verwiesen.

Für (Loks 99 641ff und) 99 651:

Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-65 - sächs. VI K (originale Loks) - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-65 - sächs. VI K (originale Loks) - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-65 - sächs. VI K (originale Loks) - Teil 2
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-65 - sächs. VI K (originale Loks) - Teil 2

Für Lokomotive 99 716:

Kurzbeschreibung der Baureihe 99.67-71 - sächs. VI K, Nachbau DRB - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.67-71 - sächs. VI K, Nachbau DRB - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.67-71 - sächs. VI K, Nachbau DRB - Teil 2
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.67-71 - sächs. VI K, Nachbau DRB - Teil 2

Für Lokomotiven 99 713 und 99 715:

Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-71 - sächs. VI K, Reko-Loks DR - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.67-71 - sächs. VI K, Reko-Loks DR - Teil 1
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-71 - sächs. VI K, Reko-Loks DR - Teil 2
Kurzbeschreibung der Baureihe 99.64-71 - sächs. VI K, Reko-Loks DR - Teil 2

99 713 mit Sonderzug in Seifersdorf, am 18.05.2002

Einige Jahre zuvor - nur 3 Monate vor der "großen Flut" - war es noch möglich:
99 713  mit (Sonder-) Zug Nr.27486 nach Malter in Seifersdorf, um 16:42h am 18.05.2002.

99 715 (wieder als DR-Lok “99 1715-4” beschriftet - wie üblich bei der Preßnitztalbahn...) wird neben weiteren 5 Loks für die traditionellen Pfingstfahrten auf der Bahn in Jöhstadter Bw- Gelände vorbereitet, um 8:35h am 07.06.2014

99 715  (wieder als DR-Lok “99 1715-4” beschriftet - wie üblich bei der Preßnitztalbahn...) wird neben weiteren 5 Loks für die traditionellen Pfingstfahrten auf der Bahn in Jöhstadter Bw- Gelände vorbereitet. Gleich dahinter setzt gerade die 99 1542  um, fotografiert um 8:35h am 07.06.2014.

99 715 Zug nach Jöhstadt hinter Schmalzgrube, am 25.05.2006

99 1715  mit Zug 25 nach Jöhstadt (Preßnitztalbahn) hinter der Ausfahrt von Schmalzgrube, um 14:26h am 25.05.2006.
(synchron zum Sound: cd175‑02)

99 (1)715 mit Zug 29 Ausfahrt Schmalzgrube, um 18:25h am 18.05.2013

99 715  mit Zug 29 Ausfahrt Schmalzgrube, um 18:25h am 18.05.2013.
(synchron zu: cd257‑09)

99 1715 mit Zug 21 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 10:34h am 19.05.2013

99 1715  mit Zug 21 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 10:34h am 19.05.2013.
(synchron zu: cd257‑10, dort aber zu hören: Einfahrt Schlössel)

99 1715 mit Zug 13 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 13:34h am 19.05.2013

99 1715  mit Zug 13 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 13:34h am 19.05.2013.
(Halt und Anfahrt an der Einfahrt von Schlössel: synchron zu: cd257‑12.)

99 1715 mit Zug 29 Halt und Abfahrt Haltepunkt Forellenhof (vor Schmalzgrube), um 18:15h am 07.06.2014

99 1715  mit Zug 29 Halt und Abfahrt Haltepunkt Forellenhof (vor Schmalzgrube), um 18:15h am 07.06.2014.
(synchron zu: cd264-16)

99 1715 mit Zug 21 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 10:36h am 08.06.2014

99 1715  mit Zug 21 hinter der Schwarzwasser-Brücke hinterm Loreleifelsen vor Schlössel, um 10:36h am 08.06.2014.
(Halt und Anfahrt an der Einfahrt von Schlössel: synchron zu: cd264‑17.)

99 1715 Zug 27 nach Jöhstadt (Preßnitztalbahn) in der Kurve im Schwarzwassertal zwischen Schmalzgrube und Schlössel bei Strecken-km 20,2, um 16:30h am 08.06.2014

99 1715  mit Zug 27 nach Jöhstadt (Preßnitztalbahn) in der Kurve im Schwarzwassertal zwischen Schmalzgrube und Schlössel bei Strecken-km 20,2, um 16:30h am 08.06.2014.
(synchron zu: cd265‑07